splash
Willkommen
Herzlich Willkommen bei Vieraugen Kino.
Bei uns finden Sie aktuelle Filmkritiken in Sachen Kino, DVD und Fernsehen.
Viel Spaß!
Von Marius Joa. Publiziert am 16. April 2017

Während sich die X-Men im Kino schon fleißig ausgetobt haben und wohl auch weiterhin tun, so gab es bisher keine Live-Action-Serie von Marvels Comic-Mutanten. „Legion“ schließt quasi diese Lücke mit einer an Kuriosität und Einfallsreichtum kaum zu überbietenden ersten Staffel.

 

Nocturnal Animals

Von Marius Joa. Publiziert am 28. Februar 2017

Mode und Kino, zwei nicht selten schillernde Glitzerwelten. Der Amerikaner Tom Ford arbeitet erfolgreich in beiden Disziplinen, auch mit seinem zweiten Spielfilm, Nocturnal Animals.

 

Nocturnal Animals
Thriller USA 2016. FSK: Freigegeben ab 16 Jahren. 112 Minuten (PAL-DVD). Kinostart: 22. Dezember 2016.
Mit: Amy Adams, Jake Gyllenhaal, Michael Shannon, Aaron Taylor-Johnson, Armie Hammer, Isla Fisher, Ellie Bamber, Karl Glusman u.a. Drehbuch und Regie: Tom Ford. Nach dem Roman
Tony und Susan von Austin Wright.

 

 

Endlose Nacht

Eigentlich könnte die Kunstgaleristin Susan Morrow (Amy Adams) glücklich sein. Ihre Arbeit verläuft positiv, bedeutet ihr aber wenig. Mit ihrem Ehemann Hutton (Armie Hammer) ist sie seit längerem verheiratet, das Paar lebt allerdings aneinander vorbei. Eines Tages erhält sie von ihrem Ex-Ehemann Edward (Jake Gyllenhaal), von welchem Susan seit fast zwanzig Jahren geschieden ist, das Manuskript seines Roman „Nocturnal Animals“. Die nächsten ohnehin schlaflosen Nächte verbingt Susan mit der Lektüre des Buches während sie sich immer wieder an gemeinsame Zeiten mit Edward am College erinnert.

Der Roman handelt von Tony Hastings (Jake Gyllenhaal), der sich mit seiner Ehefrau Laura (Isla Fisher) und Teenager-Tochter India (Ellie Bamber) auf einer nächtlichen Fahrt durch Texas befindet. Unterwegs wird ihr Auto von zwei anderen Wagen von der Straße gedrängt. Die drei jungen Männer Ray (Aaron Taylor-Johnson), Lou (Karl Glusman) und Turk (Robert Aramayo) terrorisieren Tony, Laura und India mit unberechenbarem Verhalten, bevor sie Mutter und Tochter entführen sowie den Familienvater in der Wüste aussetzen. Tony wendet sich hilfesuchend an die Polizei vor Ort in Person von Detective Bobby Andes (Michael Shannon)…

 Erfolgreich und gelangweilt: Susan Morrow

Nachdem Modedesigner Tom Ford seine eigene Modemarke ins Leben gerufen hatte, wandte er sich 2005 dem Filmemachen zu. 2009 erschien mit A Single Man, nach dem gleichnamigen Roman von Christopher Isherwood, Fords erster Spielfilm. Auch bei seiner zweiten Regie-Arbeit adaptierte der 55jährige eine literarische Vorlage, nämlich Tony und Susan von Autor Austin Wright (1922-2013). Gleich zu Beginn schockt uns der Vorspann mit stark übergewichtigen Frauen, die als Teil einer Vernissage nackt tanzen. Aufgrund von Fords beruflichem Hintergrund verstehe ich diese Eingangssequenz, die Performances aus Bizarre fast bieder wirken lässt, als äußerst krassen Gegenentwurf zum Thema Magermodels.

Gegensätzlicher könnten die beiden Realitatsebenen kaum sein. Die Szenen in der Realität (und dazugehörige Rückblenden) finden alle (der Titel lässt es erahnen) bei Nacht statt , während sich die Romanhandlung überwiegend in den Wüstenregionen des US-Bundesstaates Texas bei großer Hitze abspielt. Den ungemein ästhetisch-stylischen Ambiente, aber leblosen Ambiente der Kunstgalerie und von Susans opulenter Villa stehen die sonnendurchfluteteten Impressionen der lebensfeindlichen Umgebung der gnadenlosen Wildnis gegenüber. Während sich Susan nur noch leer fühlt, sind ihre Kolleginnen, allesamt topmodische Hipster, üher ihre Seelenlosigkeit scheinbar bereits hinweg. Eine ganz andere Art Unmenschlichkeit offenbart hingegen die rohe Gegend im Westen von Texas, wo finstere Gestalten wie der junge Ray und seine Kumpanen sich herumtreiben.

Die Geschichte um Familienvater Tony (der wie Susans Ex-Mann Edward) von Jake Gyllenhaal (Donnie Darko, Enemy) verkörpert wird, wandelt mit ihrem Enführungs-und-Rache-Plot auf Pfaden, welche sonst die Coen-Brüder (No Country For Old Men) in ihren Werken bestreiten. So einem Film könnte auch der knorrige „Western-Cop“ Bobby Andes – Michael Shannon (Zeiten des Aufruhrs, Man Of Steel) in einer Paraderolle – entstammen. Die illustre Besetzung ergänzen u.a. Laura Linney (Mr. Holmes) und Michael Sheen (Die Queen) mit Kurzauftritten. Aus meiner Sicht wirkt Nocturnal Animals inhaltlich nicht so stimmig, wie es der Film aufgrund der inszenatorischen Rafinesse in der brillanten Montage der beiden Plotebenen, unterstützt durch den minimalistisch-wundervollen Score von Abel Korzeniowski (Penny Dreadful) hätte sein können. Jedenfalls bleibt nach dem Ende viel Raum zur Interpretation.

Nocturnal Animals erscheint am 27. April 2017 auf BluRay und DVD.

 

Fazit: Tom Fords zweite Regie-Arbeit fesselt als bildstarker und düster komponierter Neo-Noir-Thriller. 7 von 10 Punkten.

Tony und seine Familie werden belästigt

 

Tony mit Detective Andes auf der Suche nach Frau und Tochter

Marius Joa, 28. Februar 2017. Bilder: Universal.

Stichwörter: , , , , , , , ,

Ähnliche Beiträge
Rubrik DVD

Kommentar hinterlassen

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu hinterlassen.