splash
Willkommen
Herzlich Willkommen bei Vieraugen Kino.
Bei uns finden Sie aktuelle Filmkritiken in Sachen Kino, DVD und Fernsehen.
Viel Spaß!
Von Marius Joa. Publiziert am 26. Mai 2017

Der amerikanische Filmemacher Terrence Malick gilt als “Poet des Kinos”. Sein neuestes Werk „Song To Song“ wird diesem Ruf inszenatorisch durchaus gerecht.

 

Close To Home

Von Marius Joa. Publiziert am 22. März 2007

Eine Anwaltsserie unter vielen, denkt man auf den ersten Blick. Esther Joa zeigt, dass „Close To Home“ anders ist.

Anwaltsserie USA 2005-2007. Originalkonzept: Jim Leonard.
Mit Jennifer Finnigan, Kimberly Elise, John Carroll Lynch, Christian Kane u.v.a.

Was die Serie so anders macht? Zum einen die Hauptfigur, Staatsanwältin Annabeth Chase (Jennifer Finnigan), die gerade erst aus dem Mutterschutz zurück ist und sofort wieder voll in ihren Beruf einsteigt. Nun ist sie nicht nur Staatsanwältin, sondern auch liebende Ehefrau und Mutter. Dies gibt ihr oft eine andere Sicht der Dinge als ihren Kollegen. Zum anderen spielt die Serie nicht, wie viele andere dieser Art, in einer Großstadt, sondern in den „Suburbs“ von Indianapolis. Hier sind Verbrechen nicht offensichtlich, sondern verstecken sich hinter einer heuchlerischen Fassade. Mord, Prostitution, Entführung, Vergewaltigung, all das passiert auch hinter den weißen Gartenzäunen der amerikanischen „Suburbs“.

Zu den Charakteren und Darstellern:

Annabeth Chase (Bild unten) steht voll im Leben. Sie hat alles was man sich wünschen kann. Sie ist erfolgreiche Staatsanwältin, hat einen liebenden Ehemann und seit kurzem auch eine kleine Tochter namens Hailey. Ihr Beruf wird jedoch immer schwerer für sie, denn sie sieht die Verbrechen, die sich oft nicht weit von ihrem Zuhause abspielen, nun mit anderen Augen.

Jennifer Finnigan wurde 1979 in Montreal, Kanada geboren. Zuerst versuchte sie es als Model, fand aber dann heraus, dass ihr Talent beim Schauspielern lag. Ihre erste nennenswerte Rolle hatte sie in der Daily Soap „Fashion Affairs“, die in Deutschland auch unter dem Titel „Reich und Schön“ lief. Sie spielte auch in einigen Folgen von „Crossing Jordan“ mit und hatte eine Hauptrolle in der Serie „Committed“.

Maureen Scofield ist Annabeths Kollegin und eine sehr erfolgreiche Staatsanwältin. Es scheint so als würden sich die beiden um die Dinge beneiden, die die jeweils andere hat. Das Verhältnis zwischen ihnen ist etwas angespannt, da Maureen in Annabeths Mutterschaftsurlaub befördert wurde und nun ihre Vorgesetzte ist.

Kimberly Elise wurde 1967 in Minneapolis, USA geboren. Erst nach ihrem Wirtschaftsstudium entschied sie sich für die Schauspielerei und studierte am American Film Institute. Sie war an der Seite von Denzel Washington in „John Q“ zu sehen.

Steve Sharpe ist ein Kollege von Annabeth. Beide sind oft verschiedener Meinung. Doch wenn Annabeth seine Unterstützung braucht, kann sie voll auf ihn zählen.

John Carroll Lynch wurde 1963 in Boulder, Colorado geboren. Er kommt ursprünglich vom Theater, doch nahm er Anfang der 90er die ersten Angebote bei Film und Fernsehen an. So bekam er viele verschiedene Rollen in Filmen und Serien.

Jack Chase stellt zusammen mit Tochter Hailey den Rückhalt, den Annabeth zuhause bekommt. Er ist Bauunternehmer und wird oft unfreiwillig in die Fälle von Annabeth hineingezogen.

Christian Kane wurde 1974 in Texas geboren wuchs jedoch in Oklahoma auf. Die Rolle als liebender Familienvater ist für ihn etwas neues, denn er spielte bis jetzt oft Bad Guys. Seine wohl bekannteste Rolle hatte er in der Serie „Angel – Jäger der Finsternis“ als Anwalt Lindsey McDonald. Weiterhin hatte er in vielen Filmen und Serien wie „Voll verheiratet“, „Leben oder so ähnlich“, „EdTV“ und „Dawson’s Creek“ Nebenrollen. Christian hat eine sehr große Fangemeinde, der auch ich angehöre. Dies verdankt er unter anderem auch seiner Country-Rock Band Kane.

In den USA läuft bereits die zweite Staffel auf CBS, in der es einige tiefgreifende Veränderungen gibt. Als Neuzugang ist der aus JAG – Im Auftrag der Ehre bekannte David James Elliott zu verzeichnen. Bei uns läuft die Serie freitags um 21.05 Uhr bei Vox.

Esther Joa, 22. März 2007. Bilder: Warner.

Stichwörter: , ,

Ähnliche Beiträge
Rubrik TV

Eine Antwort zu “Close To Home”

Trackbacks

  1. Anniversary Update | Kanencyclopedia

Kommentar hinterlassen

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu hinterlassen.