splash
Willkommen
Herzlich Willkommen bei Vieraugen Kino.
Bei uns finden Sie aktuelle Filmkritiken in Sachen Kino, DVD und Fernsehen.
Viel Spaß!
Von Marius Joa. Publiziert am 9. Oktober 2020

Abtreibung, ein schwieriges Thema. Und doch findet Regisseurin Eliza Hittman in ihrem Spielfilm “Niemals Selten Manchmal” Immer genau den richtigen Ton, Schwangerschaftsabbruch und damit verbundene Problematiken darzustellen.

 

Babylon Berlin: Staffel 3

Von Marius Joa. Publiziert am 3. Oktober 2020

Zwei Jahre nach der Free-TV-Premiere der Serie zeigt das Erste in Kürze die dritte Staffel von Babylon Berlin, der vom Autoren/Regisseure-Trio Tykwer/Handloegten/von Borries gestemmten, in der späten Weimarer Republik angesiedelten Milieustudio mit Noir-Krimi-Flair.

Babylon Berlin: Staffel 3
Krimiserie/Gesellschaftsdrama Deutschland 2020. FSK: Freigegeben ab 12 Jahren. 12 Folgen. Gesamtlänge: ca. 560 Minuten.
Mit: Volker Bruch, Liv Lisa Fries, Leonie Benesch, Lars Eidinger, Misel Maticevic, Hannah Herzsprung, Benno Fürmann, Ronald Zehrfeld, Meret Becker, Christian Friedel, Godehard Giese, Udo Samel, Ivo Pietzcker u.v.a. Nach dem Roman Der stumme Tod von Volker Kutscher. Drehbuch und Regie: Tom Tykwer, Hendrik Handloegten, Achim von Borries.

 


Das Phantom und die Menschmaschine

Berlin, September 1929. Bei den Dreharbeiten zum Film Dämonen der Leidenschaft in den Babelsberg-Studios kommt es zu einem dramatischen Todesfall. Hauptdarstellerin Betty Winter (Natalie Mateo) wird von einem herabfallenden Scheinwerfer erschlagen. Produzent Bellmann (Bernhard Schütz) erklärt das Unglück zum Unfall, um Geld von der Versicherung zu erhalten. Doch bald ermitteln Kommissar Gereon Rath (Volker Bruch), Kriminalassistentin Charlotte Ritter (Liv Lisa Fries) und ihre Kollegen unter dem legendären Ernst Gennat (Udo Samel) wegen Mordes. Unterdessen findet der Prozess zum kaltblütigen Mordanschlag auf Regierungsrat Benda statt und dessen früheres Hausmädchen Greta Overbeck (Leonie Benesch) wird dank der Machenschaften von Oberst Wendt (Benno Fürmann) zum Tode verurteilt. Mit der Unterstützung des linken Anwalts Hans Litten (Trystan Pütter) versucht Charlotte eine Revision zu erwirken. Auch Edgar “Der Armenier” Kasabian (Misel Maticevic) und dessen Ehefrau, die Schauspielerin Esther (Meret Becker), haben Geld in die Filmproduktion involviert und versuchen mit allen Mitteln, die Dreharbeiten fortzusetzen, um nicht Millionen zu verlieren. Edgars bester Freund Walter Weintraub (Ronald Zehrfeld) wird aus dem Gefängnis entlassen und gleich wieder in die Amtsgeschäfte des Armeniers eingebunden. Gereon und Helga (Hannah Herzsprung), die “Witwe” seines Bruders Anno, entfremden sich zusehends voneinander. An der Börse der deutschen Hauptstadt herrscht ein Boom, der sukzessive von Amerika herüberschwappt. Doch der wankelmütige Stahlunternehmer Alfred Nyssen (Lars Eidinger) ist sich sicher, dass die Finanzmärkte bald einbrechen werden…

Während seit der Premiere der ersten beiden Seasons im Ersten “nur” etwa zwei Jahre vergangen sind, so mussten die Pay-TV-Zuschauer sogar noch ein wenig länger auf neue Folgen warten (von November 2017 bis Januar 2020). Vom 24. Januar bis 28. Februar 2020 war Staffel drei erstmals bei Sky zu sehen und anschließend auch über Sky Ticket abrufbar. Wie zuvor basieren Teile der Handlung auf einem der Gereon Rath-Romane des Schriftstellers Volker Kutscher, dieses Mal Der stumme Tod von 2009. Die Drehbücher und die Regie übernahmen wie zuvor Tom Tykwer, Hendrik Handloegten und Achim von Borries, wobei Tykwer gemeinsam mit Johnny Klimek auch wieder die Musik komponierte. Gingen die ersten beiden Runden über jeweils acht Folgen so beinhaltet Staffel 3 ein Dutzend Episoden, die es inhaltlich auch durchaus in sich haben.

Wie gewohnt präsentiert sich Babylon Berlin auch in den neuen Folgen als schillerndes Panorama einer Metropole voller Widerstände. Die Machenschaften der Rechten bedrohen die junge Demokratie zusehens, wenngleich sich diese in der dritten Season vielmehr im Verborgenen abspielen. Der bevorstehende Börsencrash spielt ebenso eine Rolle wie das Berliner Nebeneinander von Armut und Reichtum, Elend und Dekadenz, wobei der zuvor so prominente Nachtclub Moka Efti als Schauplatz entfällt. Der Blick hinter die Kulissen des Films-in-der-Serie bietet aber einen mehr als adäquaten Ersatz, vor allem weil hier zeitweise eine Atmosphäre wie bei den Werken von Fritz Lang (Metropolis, M – Eine Stadt sucht einen Mörder) erzeugt wird bzw. Werke des damaligen Kinos zitiert werden.

Auch der dritten Staffel sieht man deutlich an, dass für Kostüme und Kulissen sowie für die unzähligen Schauspieler und Komparsen kaum Kosten und Mühen gescheut wurden. Nur leider kann ich das erneut nicht ganz von der Handlung behaupten. Aus meiner Sicht gibt es nämlich diesbezüglich zwei Probleme. Zum einen beginnen Tykwer/Handloegten/von Borries hier ein paar Handlungsstränge zuviel, die selbst bei der höheren Episodenanzahl nicht alle adäquat entwickelt oder abgeschlossen werden können. Dass es die ein oder andere Geschichte auch nach dem Staffelfinale offenbleibt erscheint bei einer komplexen Serie keineswegs ungewöhnlich oder problematisch, doch wirkt das Gesamtergebnis dadurch erzählerisch etwas unrund. Erschwerend kommt hinzu, dass es auch dieses Mal kurz vor Schluss wieder eine recht peinliche Wendung gibt, die aus einer weniger seriösen und hochwertigen Produktionen zu stammen scheint. Bei solchen narrativen Schwächen fehlt es Babylon Berlin dann doch, um mit großen internationalen Serien-Highlights wirklich mithalten zu können.

Die dritte Staffel von Babylon Berlin feiert am 11. Oktober 2020 ihre Free-TV-Premiere im Ersten und erscheint am 19. Oktober 2020 auf DVD bzw. Bluray. Bereits am 9. Oktober 2020 gibt es die komplette Staffel in der ARD Mediathek.

Fazit: Auch in Staffel 3 aufwändig inszeniertes und schillerndes Panorama einer Metropole kurz vor dem Abgrund, welches vor allem im letzten Drittel erzählerisch recht unausgegoren wirkt. 7 von 10 Punkten.

 

Alfred Nyssen und Helga Rath
Ernst “Buddha” Gennat
Greta vor Gericht
Bei den Dreharbeiten…
…geht das Phantom um.

 

Marius Joa, 3. Oktober 2020. Bilder: Sky/ARD.

 

 

 

 

Stichwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ähnliche Beiträge
Rubrik DVD

Kommentar hinterlassen