Kategorie: Kino

  • All Of Us Strangers

    All Of Us Strangers

    Im preisgekrönten britischen Drama “All Of Us Strangers” von Regisseur Andrew Haigh trifft ein einsamer Autor auf seinen einzigen Nachbarn und seine längst verstorbenen Eltern.

  • Eine Million Minuten

    Eine Million Minuten

    Eine Idee ihrer Tochter, eine Million Minuten nur mit schönen Dingen zu verbringen, nimmt eine Berliner Familie zum Anlass, um zwei Jahre zu verreisen, in Christopher Dolls Film nach realen Begebenheiten.

  • La chimera (2023)

    La chimera (2023)

    In “La chimera” begibt sich ein Engländer in Italien mit einer Gruppe Einheimischer auf die Suche nach antiken Grabschätzen und seiner verlorenen Liebe. Der neue Film von Regisseurin Alice Rohrwacher wurde auf dem 50. Internationalen Filmwochenende Würzburg gezeigt.

  • Dream Scenario

    Dream Scenario

    Nach der verstörenden Aufmerksamkeits-Satire “Sick of Myself”, welche auf dem 49. Internationalen Filmwochenende in Würzburg im letzten Jahr gelaufen war, wurde der neue Film des norwegischen Regisseurs Kristoffer Borgli beim 50. Filmwochenende gezeigt. In “Dream Scenario” spielt Hollywoodstar Nicholas Cage einen unscheinbaren Professor, der in den Träumen anderer Menschen auftritt.  

  • Poor Things

    Poor Things

    Gleich mein erster Kinobesuch dieses Jahr entpuppte sich als besonderer. Denn Yorgos Lanthimos (“The Killing of a Sacred Deer”, “The Favourite”) hat mit “Poor Things” einen im besten Sinne eigenwilligen Film geschaffen.

  • The Quiet Girl (2022)

    The Quiet Girl (2022)

    Mit gehörig Verspätung ist “The Quiet Girl” diese Woche endlich in den deutschen Kinos gestartet. Der irische Film von Regisseur Colm Bairéad war nach der Premiere auf der Berlinale 2022 sogar für den Oscar nominiert.

  • Anatomie eines Falls

    Anatomie eines Falls

    Bei den Filmfestspielen von Cannes 2023 gewann “Anatomie eines Falls” mit der Goldenen Palme den Hauptpreis des Festivals. Regisseurin Justin Triet erzählt von einem Todesfall, dessen Hergang im Zuge einer Gerichtsverhandlung erforscht wird.

  • Die Theorie von Allem

    Die Theorie von Allem

    Beim Aufenthalt auf einem Kongress in den Schweizer Bergen erlebt ein junger Physiker merkwürdige Vorkommnisse und trifft auf eine mysteriöse Pianistin, die ihn zu kennen scheint, in Timm Krögers Retro-Mysterykrimi “Die Theorie von Allem”.

  • From Beyond (2023)

    From Beyond (2023)

    Zu Halloween bin ich nach Hamburg-Harburg gereist, um der Welturaufführung des neuen Films von Lars Henriks und Nisan Arikan beizuwohnen. “From Beyond” adaptiert die gleichnamige Kurzgeschichte von H.P. Lovecraft von 1934 in die heutige Zeit.

  • Die Mumie (1932)

    Die Mumie (1932)

    Nach “Dracula” und “Frankenstein” (beide von 1931) folgte im Jahr darauf ein weiterer früher Horror-Tonfilm von Universal. In “Die Mumie” von Karl Freund spielte Boris Karloff die ikonische Titelrolle.  

  • A Haunting in Venice

    A Haunting in Venice

    Schauspieler/Regisseur Kenneth Branagh und Drehbuchautor Michael Green haben es wieder getan, nämlich einen Roman von Agatha Christie mit Hercule Poirot als Hauptfigur fürs Kino adaptiert. Mit “Halloween Party” traf es dieses Mal einen weniger bekanntes Werk. Was dabei herauskam kann man unter dem Titel “A Haunting in Venice” seit zwei Wochen in den Kinos sehen.

  • Past Lives (2023)

    Past Lives (2023)

    Als 12jährige wanderte Nora mit ihrer Familie von Korea nach Kanada aus. Jahrzehnte später trifft sie Hae-Sung, ihren besten Freund von damals, wieder, in Celine Songs autobiographischem Film “Past Lives”, der seit seiner Premiere weltweit gefeiert wird.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner