splash
Willkommen
Herzlich Willkommen bei Vieraugen Kino.
Bei uns finden Sie aktuelle Filmkritiken in Sachen Kino, DVD und Fernsehen.
Viel Spaß!
Von Marius Joa. Publiziert am 20. Oktober 2018

Rudolph Moshammer (1940-2005) war nicht nur ein exzentrischer Modedesigner, sondern auch eine schillernde Figur der Münchner Schickeria. Der für seine diversen “Tatort”-Folgen bekannte Alexander Adolph inszenierte mit dem Fernsehfilm “Der große Rudolph” eine augenzwinkernde Hommage.

 

Full Metal Village

Von Sventja Franzen. Publiziert am 22. Juni 2007

Nix mit Dorfidylle. Zumindest eine Woche lang. Denn dann werden die Einwohner von Wacken von lauter Musik im wahrsten Sinne des Wortes übertönt. Über 40.000 Musikfans treffen auf 2.000 Einwohner. Sventja Franzen schreibt über den ungewöhnlichen Dokufilm.

Full Metal Village
Musikfilm, Deutschland 2006. FSK: Ohne Altersbeschränkung. 94 Min.
Regie: Sung Hyung Cho

Heavy-Metal trifft auf Kirchenchor

Wir befinden uns in Wacken, einem kleinen, idyllischen 1800-Seelen-Dorf in der Nähe von Itzehoe. Hier sagen sich Fuchs und Hase „Gute Nacht“, die Landwirtschaft wird großgeschrieben.

Großmütter backen Kuchen und lästern über die Jugend, in der Dorfkneipe spielen die alten Herren „Mäxle“ und die Jugendlichen können nur hoffen, eines Tages aus diesem winzigen Bauernkaff entfliehen zu können, in dem einfach nichts los ist. Nur eine einzige Woche im Jahr steppt hier der Bär: 40.000 – 60.000 Metalfans versammeln sich im August zu Europas größtem Metalfestival – genau hier, auf der Kuhweide in Wacken. Mit nicht enden wollender Geduld beobachtet die Koreanerin Sung Hyung Cho die Wackianer in ihrer natürlichen Umgebung, lässt sich Maiswachstum und die Unterscheidung von Rindern und Kälbern erklären, erhält tiefe Einblicke in die Ansichten und den Alltag der Menschen und erfährt, warum man sich wünschen kann, beim zweiten Weltkrieg dabei gewesen zu sein. Ein humorvoller und unterhaltsamer Film über das Aufeinandertreffen zweier Welten, bei denen nicht auszumachen ist, welche eigentümlicher ist – die unterschiedlicher jedoch nicht sein könnten.

Sung Hyung Cho erhielt den begehrten Max-Ophüls-Preis für Full Metal Village.

Fazit: Ein „Heimatfilm“ der besonderen Art. 9 von 10 Punkten.


Oma Irma schwelgt mit ihrer Freundin in den guten alten Zeiten – ohne böse Teufelsanbeter.

Hinten rockt’s, vorne disktuiert’s.

Auch ein Schlammbad darf nicht fehlen.
Sventja Franzen, 22. Juni 2007. Bilder: Flying Moon.

Stichwörter: , , , ,

Ähnliche Beiträge
Rubrik Kino

Kommentar hinterlassen