splash
Willkommen
Herzlich Willkommen bei Vieraugen Kino.
Bei uns finden Sie aktuelle Filmkritiken in Sachen Kino, DVD und Fernsehen.
Viel Spaß!
Von Marius Joa. Publiziert am 30. November 2019

So wie Hollywood allgemein das Mainstreamkino weltweit beherrscht so dominieren Disney und Pixasr den Animationsfilm-Markt. Werke, die ohne große Studiopower entstehen, haben es da schwer. Umso schöner, dass Netflix dem französischen Beitrag “Ich habe meinen Körper verloren” eine großflächige Veröffentlichung ermöglicht hat.

 

Sie befinden sich in der Rubrik James Bond

Leben und sterben lassen

Von Johannes Michel Publiziert am 8. Juni 2007

Nachdem er zum Start der Bond-Reihe nicht zur Verfügung stand, übernahm Roger Moore mit “Leben und Sterben lassen” seine erste Rolle als James Bond. Johannes Michel hat sich den Film noch einmal angesehen und schreibt, warum sein Einstand alles andere als gelungen ist.

Diamantenfieber

Von Johannes Michel Publiziert am 26. März 2007

Im Rahmen der James Bond-Serie bei Vieraugen Kino hat Johannes Michel Diamantenfieber gesehen, für den Sean Connery reaktiviert wurde. Im vorigen Film “Im Geheimdienst Ihrer Majestät” war George Lazenby an der Rolle des Agenten – zumindest aus damaliger Sicht – gescheitert.

Im Geheimdienst Ihrer Majestät

Von Marius Joa Publiziert am 10. Dezember 2006

Nach fünf Filmen hatte Ur-James Bond Sean Connery keine Lust mehr. Für den sechsten Film entschied man sich nach ausgiebiger Suche für den unerfahrenen und unbekannten Australier George Lazenby. Marius Joa über dessen einzigen Bond-Film, der sich von den anderen sehr unterscheidet.

Casino Royale

Von Marius Joa Publiziert am 25. November 2006

Mit dem 21. Bond-Film soll mit dem neuen Hauptdarsteller Daniel Craig ein Neubeginn des zuletzt eher einfallslosen 007-Franchises eingeleitet werden. Die Vieraugen-Redaktion war im Kino und liefert eine ausführliche Kritik.

Man lebt nur zweimal

Von Marius Joa Publiziert am 16. November 2006

Nachdem 1967 bereits eine 007-Parodie ins Kino kam, folgte im gleichen Jahr der fünfte, offizielle James-Bond-Film. Marius Joa über “Man lebt nur zweimal”.

Casino Royale (1967)

Von Marius Joa Publiziert am 15. November 2006

1967 kamen zwei Bond-Filme ins Kino, der offizielle, fünfte 007-Film Man lebt nur zweimal und die konkurrierende Parodie “Casino Royale”. Im Zuge der kommenden Veröffentlichung einer offiziellen, ernsthaften Adaption des ersten 007-Romans von Ian Fleming, hat sich Marius Joa die Parodie angesehen.

Feuerball

Von Johannes Michel Publiziert am 9. November 2006

Actionreich präsentiert sich Bond-Film Nummer 4, “Feuerball”. Im Rahmen unserer Bond-Reihe hat Johannes Michel den Film gesehen und schreibt, warum hier die Grundsteine für den Bond gelegt wurden, wie wir ihn heute kennen.

Goldfinger

Von Johannes Michel Publiziert am 10. Oktober 2006

Der beste Bond aller Zeiten? Warum “Goldfinger” dieses Prädikat wirklich verdient, beantwortet Johannes Michel in einer DVD-Filmkritik im Rahmen der James Bond Reihe bei Vieraugen Kino.

Liebesgrüße aus Moskau

Von Marius Joa Publiziert am 30. September 2006

Der zweite von bisher 20 offiziellen James-Bond-Filmen, kam, nach dem Erfolg des Erstlings, bereits 1963 in die Kinos. Marius Joa über die Adaption eines weiteren 007-Romans von Ian Fleming.

James Bond jagt Dr. No

Von Marius Joa Publiziert am 22. September 2006

Die mittlerweile vier Jahrzehnte umfassende Filmreihe des von Ian Fleming erdachten Geheimagenten gilt als das erfolgreichste Kino-Franchise der Welt. Zum Start der James-Bond-Rubrik bei Kino Vieraugen hat sich Marius Joa den allerersten offiziellen 007-Film angesehen.