splash
Willkommen
Herzlich Willkommen bei Vieraugen Kino.
Bei uns finden Sie aktuelle Filmkritiken in Sachen Kino, DVD und Fernsehen.
Viel Spaß!
Von Marius Joa. Publiziert am 27. August 2018

Matt Groening ist zurück. Der Erfinder des Dauerbrenners “Die Simpsons” und der Scifi-Satire “Futurama” hat für Netflix eine neue Serie erschaffen. In “Disenchantment” begibt sich eine junge Prinzessin auf die Suche nach ihrem Platz im Leben. Elfen, Dämonen, Hexen und viel Alkohol pflastern ihren Weg…

 

Marvel’s Agents Of S.H.I.E.L.D. – Staffel 2

Von Marius Joa. Publiziert am 17. Juni 2018

Während die Avengers & Co im Kino für Furore sorgen, kämpfen die Agents Of S.H.I.E.L.D. auf dem kleinen Bildschirm gegen die immer noch mächtige Schattenorganisation HYDRA…

Marvel’s Agents Of S.H.I.E.L.D – Staffel 2
(Marvel’s Agents Of S.H.I.E.L.D – Season 2)
Science-Fiction/Actionserie USA 2014/15. FSK: Freigegeben ab 12 Jahren. 22 Folgen. Gesamtlänge: ca. 900 Minuten.
Mit: Clark Gregg, Ming-Na Wen, Brett Dalton, Chloe Bennet, Iain De Caestecker, Elizabeth Henstridge, Nick Blood, Adrianne Palicki, B.J. Britt, Henry Simmons u.v.a. Idee: Maurissa Tancharoen, Jed Whedon und Joss Whedon. Nach Charakteren von Stan Lee und Jack Kirby.

Skye’s the limit

Nachdem es Agent Phil Coulson (Clark Gregg) mit seinem Team gelang, den wahnsinnigen John Garrett alias zu besiegen und seine verheerenden Pläne zu vereilten, wurde Coulson vom totgeglaubten Nick Fury (Samuel L. Jackson) zum neuen Direktor von S.H.I.E.L.D. ernannt. Keine leichte Aufgabe für den dank Alien-Technologie wieder zum Leben erweckten Agenten. Denn nicht nur die Organisation muss wieder aufgebaut werden. Mit der Terrorvereinigung HYDRA, welche S.H.I.E.L.D. 70 Jahre heimlich unterwandert hatte, gibt es einen gnadenlosen Wettlauf um gefährliche Technologie und besonders begabte Individuen. Doch nicht alle Teammitglieder sind bereit für den Kammpf. Vor allem Wissenschaftler Dr. Leo Fitz (Iain De Caestecker) hat nach dem Mordanschlag auf sein Leben durch Verräter Ward (Brett Dalton) einen schweren Hirnschaden erlitten und daher Probleme wieder in sein normales Leben zurückzufinden. Unterdessen befindet sich Fitz’ Vertraute und Kollegin Dr. Jemma Simmons (Elizabeth Henstridge) auf einem Undercover-Einsatz…

Zusätzlich zur Person von Phil Coulson gelang es der ersten Staffel von Marvel Agents Of S.H.I.E.L.D. der titelgebenden Organisation ein Gesicht zu geben, doch entpuppte sich die von Jed Whedon (dem Bruder von Joss Whedon) und seiner Ehefrau Maurissa Tancharoen als Showrunnern betreute Serie trotz des durchaus innovativen Settings als teilweise sehr austauschbare Angelegenheit, die sich erst im letzten Drittel steigern konnte. Obwohl ich persönlich wenig an Shows mit 20 Episoden oder mehr pro Season interessiert bin, so “verführte” mich die einfache Verfügbarkeit (siehe unten), Agents noch eine Chance zu geben, was sich durchaus gelohnt hat.

In ihrer zweiten Season macht die mit den Kinofilmen des Marvel Cinematic Universe zwar verbundene, aber in vielerlei Hinsicht recht eigenständige agierende Serie vor allem Eines richtig: man konzentriert sich über die gesamten 22 Folgen auf einige wenige Handlungssstränge, führt diese konsequent und kontinuierlich fort. Zentrales Thema sind die sogenannten Inhumans, jene Personen, die überwiegend durch Kontakt mit außerirdischer Technologie übermenschliche Kräfte entwickelt haben. Außerdem steht der Wiederaufbau von S.H.I.E.L.D. im Mittelpunkt.

Insgesamt erweitert sich das Personal um einige interessante Figuren wie den schnoddrigen Briten Lance Hunter (Nick Blood) und den großen, muskulösen, aber einfühlsamen Mechaniker Mack (Henry Simmons). Daneben gelingt aber auch den bisher eher auf ihre Funktionalität reduzierten Charaktere an Tiefe zu gewinnen, vor allem in Person von Leo Fitz, dessen erlittenes Trauma keinesfalls verharmlost wird. Von den Neuzugängen im Ensemble profitiert auch die Teamdynamik. Ein zweischneidiges Schwert stellt die Geschichte um Skye (Chloe Bennet) dar. Zwar wird allmählich ihre Identität und Herkunft enthüllt, dennoch scheint sich dieser Teil der Handlung bisweilen etwas im Kreis zu drehen, auch weil so manche Wendung und Reaktion der im Hochglanzautopiloten verharrenden Darstellerin etwas bemüht wirkt. Das Autorenteam versteht es jedoch, über die gesamte Staffel Spannung sowie Unterhaltungswert hoch zu halten.

Neben der als Titelheldin aus Xena bekannten Lucy Lawless in einem eher kleinen Part bietet Staffel 2 von Agents unter anderem die bekannten Darsteller Kyle MacLachlan (Der Wüstenplanet,Twin Peaks) und Edward James Olmos (Blade Runner, Battlestar Galactica) in wichtigen Nebenrollen auf. Auch Hayley Atwell schaut als Agent Carter kurz vorbei. Und ich werde nach dem fiesen Cliffhanger einen Blick in die dritte Runde der Marvel-Serie werfen.

Staffel 2 von Marvel’s Agents Of S.H.I.E.L.D. ist seit 6. April 2017 auf DVD und BluRay erhältlich. Aktuell kann man sich die ersten drei Seasons der Serie auch bei Amazon Prime ansehen.

Fazit: Agents Of S.H.I.E.L.D. gerät dank der Konzentration auf wenige fortlaufende Handlungsbögen in der zweiten Staffel unterhaltsamer und konstanter als zuvor. 7 von 10 Punkten.

 

Coulson und sein erweitertes Team
Ein schräges Paar: Morse und Hunter

 

Marius Joa, 17. Juni 2018. Bilder: ABC/Marvel.

Stichwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Ähnliche Beiträge
Rubrik DVD

Kommentar hinterlassen