splash
Willkommen
Herzlich Willkommen bei Vieraugen Kino.
Bei uns finden Sie aktuelle Filmkritiken in Sachen Kino, DVD und Fernsehen.
Viel Spaß!
Von Marius Joa. Publiziert am 22. September 2019

In Runde zwei nimmt die von Schauspieler/Autor/Regisseur Seth MacFarlane (“Family Guy”) ins Leben gerufene Scifi-Serie “The Orville” einen Kurswechsel in Richtung Ernsthaftigkeit vor. Ob das funktioniert?

 

Posts Tagged ‘bridges’

True Grit – Vergeltung

Von Johannes Michel Publiziert am 28. Februar 2011

Eigentlich war das Filmgenre des Western tot. Bis die Coen-Brüder kamen und es mit “No Country For Old Men” wieder belebten. Nun legten die beiden mit “True Grit” nach und erhielten erneut eine Fülle von Oscar-Nominierungen. Was den Film ausmacht und ob sich ein Kinobesuch lohnt, schreibt Johannes Michel.

Tron: Legacy

Von Johannes Michel Publiziert am 1. Februar 2011

Wenn der Vorläufer schon in Sachen Story krankte – kann es dann der Nachfolger besser machen? Mit einem optischen Feuerwerk in 3D bringt Disney “Tron: Legacy” in die Kinos und wiederholt die Fehler des Erstlings. Dennoch lohnt sich der Kinobesuch – zumindest für Designfans und Bewunderer futuristischer Optik.

Tron

Von Johannes Michel Publiziert am 25. Januar 2011

Fast 30 Jahre nach “Tron” bringt Disney mit “Tron: Legacy” die Fortsetzung ins Kino. Zeit, einen Blick auf den Erstling zu werfen. Begegnet sind uns faszinierende Computertricks, klassisches Game-Feeling und die typischen Computersounds der 1980er. Aber auch eine schwächelnde Story.

Männer, die auf Ziegen starren

Von Johannes Michel Publiziert am 9. März 2010

George Clooney spielt in “Männer, die auf Ziegen starren” einen US-Soldaten, der die Chance bekommt, durch eine übersinnliche Ausbildung zu einer Art Supersoldat zu werden. Schon der Trailer versprach viel – ob der Film die Erwartungen erfüllen kann, schreibt Johannes Michel.

Iron Man

Von Marius Joa Publiziert am 6. Mai 2008

Auch dieses Jahr eröffnet ein Held aus dem Hause Marvel die Saison der Sommerblockbuster. Und diesmal hat die Comicschmiede den Film komplett eigenfinanziert. Marius Joa über das Ergebnis.