splash
Willkommen
Herzlich Willkommen bei Vieraugen Kino.
Bei uns finden Sie aktuelle Filmkritiken in Sachen Kino, DVD und Fernsehen.
Viel Spaß!
Von Marius Joa. Publiziert am 30. Juni 2020

Wegen der Covid-19-Pandemie musste der diesjährige Eurovision Song Contest ausfallen. Den perfekten Ersatz liefert aber die gerade auf Netflix veröffentliche Komödie “Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga”, über ein isländisches Duo, welches den großen Musikwettbewerb unbedingt gewinnen will…

 

Isi & Ossi

Von Marius Joa. Publiziert am 16. Februar 2020

Nachdem Netflix bereits ein paar deutschsprachige Serien in seinem Programm hat gibt es nun den ersten deutschen Original-Film des Streaminganbieters, nämlich die “Klassenkampf”-Komödie Isi & Ossi, geschrieben und inszeniert von Oliver Kienle (Bad Banks).

Isi & Ossi
Komödie Deutschland 2020. 113 Minuten. Start: 14. Februar 2020 (Netflix).
Mit: Lisa Vicari, Dennis Mojen, Walid Al-Atiyat, Lisa Hagmeister, Ernst Stötzner, Christina Hecke, Hans-Jochen Wagner, André Eisermann, Zoë Straub, Bettina Hoppe u.v.a. Drehbuch und Regie: Oliver Kienle

 


Die Prinzessin und der Boxer oder Tussi & Assi

Obwohl sie nur wenige Kilometer voneinander entfernt wohnen trennen Isabell “Isi” Voigt (Lisa Vicari) und Oscar “Ossi” Markowski (Denis Mojen) praktisch Welten. Während Isi aus einer superreichen Heidelberger Familie stammt, die sich alles leisten kann, haben Ossi und seine Mutter Betty (Lisa Hagmeister), die vor Jahren von Brandenburg nach Mannheim zogen, Schulden, auch weil sie mit der gemeinsam betriebenen Tankstelle kaum über die Runden kommen. Ossis Opa (Ernst Stötzner), ein erfolgloser Kleinkrimineller, soll bald aus dem Gefängnis entlassen werden. In einem heruntergekommenen Burgerladen begegnen sich die beiden jungen Menschen zum ersten Mal und schließen nach kurzer Überlegung einen Deal ab. Isi verspricht Ossi 25.000 € wenn er ihren Freund spielt, um ihre bornierten Eltern (Christina Hecke, Hans-Jochen Wagner) zu schocken. Ossi kann das Geld gut als Startgeld für einen wichtigen Kampf auf dem Weg zur Profiboxerkarriere brauchen. Isi hingegen möchte statt dem von ihrer Familie vorgefertigen Lebensplan mit BWL-Studium lieber eine Ausbildung zur Gourmet-Köchin in New York machen. Doch irgendwann wird aus der “geschäftlichen” Beziehung mehr…

 Isi und Ossi machen einen Deal

Wer Oliver Kienle, geboren und aufgewachsen im Landkreis Kitzingen, so wie ich etwas kennt, der dürfte davon überrascht sein dass der Regisseur und Drehbuchautor mit seinem dritten Film (nach Bis auf Blut – Brüder auf Bewährung [2010] und Die Verhändige [2017]) eine Liebeskomödie inszeniert hat. Denn bisher war der 38jährige (sowohl vor als auch nach seinem Regie-Studium an der Filmhochschule Baden-Württemberg in Ludwigsburg) überwiegend in den Genres Gangsterfilm, Jugenddrama oder Psychothriller unterwegs. Wenngleich die Grundstory von Isi & Ossi recht konventionell geriet, so unterhaltsam, witzig und dynamisch gestaltet sich die erste deutsche Film-Eigenproduktion von Netflix. Ich jedenfalls hatte meinen Spaß obwohl ich weder das Genre besonders toll finde geschweige denn mich für Gangster-Rap begeistern kann.

Aus den aufeinander prallenden Gegensätzen ergibt sich natürlich ordentlich Komik-Potenzial. Mit einer umgekehrten Pretty Woman-Konstellation und ebenso vertauschten Rollen bezüglich der Bildungschancen (Isi wäre eigentlich “nur” für die Realschule geeignet, doch ihre Eltern haben den Weg bis zum Abitur “freigekauft” während Ossi durch seine besondere Buchstabierfähigkeit glänzt und sich zeitweise gewählter ausdrückt als man bei seiner Herkunft vermuten würde) wird das ganze Szenario gleich noch konterkariert und in mancher Hinsicht überzeichnet.

Dass sich Isi & Ossi über dem Comedy-Durchschnitt bewegt hat zwei Gründe: zum einen sind es die herrlich komischen Nebenfiguren, wie Ossis Opa, der frisch aus den Gefängnis eine Karriere als Rapper starten will. Oder eben Isis beste Freundin Camille, die verträumt in ihrer eigenen egozentrisch-narzisstischen Social-Media-Filterblase lebt. Wie schon bei seinem Diplomfilm Bis aufs Blut vor zehn Jahren versteht es Oliver Kienle ein bestimmtes Milieu mit Authentizität und großer Dynamik einzufangen, hier eben das Leben in der kurpfälzischen Stadt Mannheim, eine gehörige Portion Lokalkolorit inklusive.

Neben Lisa Vicari (Dark) und Dennis Mojen (Tatort: Der Himmel ist ein Platz auf Erden, Traumfabrik) als Titelhelden glänzt die Netflix-Produktion mit einem bunten Ensemble an knalligen Nebenfiguren, darunter Ernst Stötzner (Babylon Berlin) als oben erwähnter Hip-Hop-Opa und André Eisermann (Kaspar Hauser, Schlafes Bruder) als Boxtrainer. Und im Gegensatz zu vielen deutschen Komödien, welche die Kinleinwände besetzen, sind hier glücklicherweise weder Schweiger, Schweighöfer noch M’Barek dabei. Mit der zweiten Staffel der Finanz-Krimiserie Bad Banks (in den Mediatheken von Arte und ZDF abrufbar), bei welcher er als Headwriter fungierte, hat Oliver Kienle aktuell ein weiteres Eisen im Feuer. Ein echter Lauf für den Regisseur und Drehbuchautor.

Isi & Ossi ist seit dem 14. Februar 2020 bei Netflix abrufbar.

Fazit: Inhaltlich teilweise wenig innovative, aber spaßig-unterhaltsame Komödie über Chancenungleichheit mit viel Dynamik und Lokalkolorit. 7 von 10 Punkten.

Isi will im Burgerladen arbeiten
“Küss mich mal so richtig assi!”
Ossis Mama und Opa

 

Marius Joa, 16. Februar 2020. Bilder: Netflix/X-Filme.

Stichwörter: , , , , , , , , , , , ,

Ähnliche Beiträge
Rubrik Kino

Kommentar hinterlassen