splash
Willkommen
Herzlich Willkommen bei Vieraugen Kino.
Bei uns finden Sie aktuelle Filmkritiken in Sachen Kino, DVD und Fernsehen.
Viel Spaß!
Von Marius Joa. Publiziert am 29. März 2020

Im gleichen Jahr wie “Der Fluch der Goldenen Blume” von Zhang Yimou feierte “The Banquet”, ein weiterer, opulenter Wuxia-Film aus China, seine Premiere, mit Genre-Ikone Zhang Ziyi (“Tiger & Dragon”, “Hero”, “House of Flying Daggers”) in eine der Hauptrollen…

 

Posts Tagged ‘shatner’

Star Trek VI – Das unentdeckte Land

Von Marius Joa Publiziert am 31. Juli 2016

Gerade noch pünktlich zum 25jährigen Jubiläum erschien Ende 1991 der sechste und letzte Kinofilm mit der kompletten originalen Crew des Raumschiffes Enterprise. Doch “Star Trek VI” ist mehr als nur eine Ehrenrunde.

Star Trek V – Am Rande des Universums

Von Marius Joa Publiziert am 18. September 2007

Nach dem Höhepunkt mit “Star Trek IV” folgte mit dem fünften Teil gleich der Tiefpunkt der Filmreihe. Warum “Am Rande des Universums” der schwächste “Star-Trek”-Kinofilm ist, erläutert diese DVD-Kritik.

Star Trek IV – Zurück in die Gegenwart

Von Marius Joa Publiziert am 3. September 2007

Nachdem die ersten drei Kinofilme von “Star Trek” zwar insgesamt sehenswert, aber sicherlich nicht optimal waren, erschien mit dem vierten Teil endlich ein rundum gelungener Streifen. Marius Joa schreibt in seiner DVD-Kritik, was “Zurück in die Gegenwart” von seinen Vorgängern abhebt.

Star Trek III – Auf der Suche nach Mr. Spock

Von Marius Joa Publiziert am 7. Dezember 2006

In “Star Trek II – Der Zorn des Khan” musste der spitzohrige Freund von Captain Kirk sein Leben lassen. Aber ist er wirklich tot? Marius Joa über “Star Trek III”.

Star Trek II – Der Zorn des Khan

Von Marius Joa Publiziert am 21. Oktober 2006

Drei Jahre nach dem ersten “Star-Trek”-Kinofilm folgte 1982 der zweite, diesmal mit einem alten Bösewicht aus der Serie. Marius Joa über “Der Zorn des Khan”.

Star Trek – Der Film

Von Marius Joa Publiziert am 2. Oktober 2006

Zum 40. Geburtstag des Star-Trek-Franchises hat Marius Joa sich den ersten Kinofilm angesehen.