splash
Willkommen
Herzlich Willkommen bei Vieraugen Kino.
Bei uns finden Sie aktuelle Filmkritiken in Sachen Kino, DVD und Fernsehen.
Viel Spaß!
Von Marius Joa. Publiziert am 7. November 2019

Jetzt wo sich der Staub gelegt hat, wird es Zeit für meine ausführliche Kritik zur finalen Staffel von “Game of Thrones”, der TV-Adaption von George R.R. Martins Fantasy-Saga “Das Lied von Eis und Feuer”.

 

Posts Tagged ‘frankenstein’

Penny Dreadful: Staffel 3

Von Marius Joa Publiziert am 30. Dezember 2016

Nur die Besten sterben jung, sagt ein Sprichwort. Im Falle von “Penny Dreadful” trifft das den Nagel auf den Kopf. Denn schon nach drei Staffeln mit insgesamt nur 27 Episoden endet die geniale Horrorserie von John Logan.

Penny Dreadful: Staffel 2

Von Marius Joa Publiziert am 30. März 2016

Mit seiner nach klassischen Gruselgroschenromanen benannten Serie schuf Drehbuchautor John Logan nicht nur eine einfallsreiche Neuinterpretation von Figuren aus der viktorianischen Phantastik, sondern vor allem eine packende und grandios inszenierte Horrorpastiche. Kann “Penny Dreadful” das hohe Niveau auch in der zweiten Staffel halten?

Penny Dreadful

Von Marius Joa Publiziert am 7. Februar 2015

Nicht nur die Pay-TV-Giganten HBO und AMC produzieren hochwertige Qualitätsserien. Auch die Sony-Tochter Showtime hat einen neuen Leckerbissen zu bieten: die innovative Horror-Pastiche “Penny Dreadful”.

Frankensteins Fluch

Von Marius Joa Publiziert am 13. Mai 2011

Von Ende der 1950er bis Mitte der 1970er dominierten die britischen Hammer Studios das klassische Horrorkino, auch in den USA. Die Erfolgsgeschichte begann 1957 mit “Frankensteins Fluch”, der eine ganze Reihe von Fortsetzungen nach sich zog und mit welchem auch die Karriere von Horrorlegende Christopher Lee ihren Anfang nahm.

Mary Shelley’s Frankenstein

Von Sarah Böhlau Publiziert am 31. Juli 2007

Was für ein Bild hat man vor Augen, wenn man den Namen „Frankenstein“ hört? Die meisten Menschen assoziieren damit ein dummes, grünhäutiges Monster mit einem eiförmigen Kopf, das von einem verrücktem Wissenschaftler und seinem buckligen Gehilfen in einem Laboratorium gezüchtet wurde. Aber dieses Bild basiert weniger auf dem 1818 erschienenen Roman „Frankenstein“ der Engländerin Mary Shelley, sondern eher auf den Filmen, die den Roman seit den 1920er Jahren adaptierten. 1994 brachte Kenneth Branagh eine Verfilmung des Stoffes in die Kinos, die sich wieder stark an dem Roman orientierte. Sarah Böhlau über “Mary Shelley’s Frankenstein”.