splash
Willkommen
Herzlich Willkommen bei Vieraugen Kino.
Bei uns finden Sie aktuelle Filmkritiken in Sachen Kino, DVD und Fernsehen.
Viel Spaß!
Von Marius Joa. Publiziert am 28. Januar 2022

Als zweiten Beitrag beim diesjährigen 48. Internationalen Filmwochenende in Würzburg nach “The Gravedigger’s Wife” sah ich am ersten regulären Festivaltag den als “Fake-Doku” aufgezogenen Film über die österreichische Schriftstellerin, Cartoonistin und Aktivistin Stefanie Sargnagel.

 

Posts Tagged ‘filmwochenende’

Sargnagel – Der Film

Von Marius Joa Publiziert am 28. Januar 2022

Als zweiten Beitrag beim diesjährigen 48. Internationalen Filmwochenende in Würzburg nach “The Gravedigger’s Wife” sah ich am ersten regulären Festivaltag den als “Fake-Doku” aufgezogenen Film über die österreichische Schriftstellerin, Cartoonistin und Aktivistin Stefanie Sargnagel.

The Gravedigger’s Wife

Von Marius Joa Publiziert am 27. Januar 2022

Das 48. Internationale Filmwochenende in Würzburg findet, nach einer rein digitalen Filmwoche in 2021, vom 27. Januar bis 2. Februar 2022 als Hybridveranstaltung statt. Filme können sowohl in begrenzter Kapazität bis 30. Januar im Kinosaal angesehen als auch online gestreamt werden. Am 26. Januar wurde das Festival mit “The Gravedigger’s Wife” von Khadar Ayderus Ahmed eröffnet.

Halef

Von Marius Joa Publiziert am 12. Februar 2021

Als sechsten und letzten Film sichtete ich auf der Internationalen (digitalen) Filmwoche in Würzburg 2021 das türkische Drama “Halef”. Im Werk von Regisseur Murat Düzgünoglu geht es um einen Mann, der zurück in seiner Heimat auf seinen angeblich wiedergeborenen Bruder trifft.

Old Men Never Die

Von Marius Joa Publiziert am 7. Februar 2021

Mit “Old Men Never Die” von Regisseur Reza Jamali durfte ich einen kuriosen fünften Film bei der Internationalen Filmwoche in Würzburg erleben. In einem nordiranischen Dorf wartet eine Gruppe uralter Männer auf den Tod, der nicht kommt.

Farewell Paradise

Von Marius Joa Publiziert am 5. Februar 2021

Filmemacherin Sonja Wyss versucht anhand von Gesprächen die Geschichte ihrer Familie zu entschlüsseln, in der Doku “Farewell Paradise”, die auf der Internationalen Filmwoche in Würzburg gezeigt wurde.

Nafi’s Father

Von Marius Joa Publiziert am 3. Februar 2021

Aus dem Senegal kommt der dritte von mir auf der Internationalen Filmwoche Würzburg gesehene Film. “Nafi’s Father” von Regisseur Mamadou Dia dreht sich um einen schwerkranken Imam, seine Tochter und ihre geplante Hochzeit mit dem Sohn seines gegensätzlichen Bruders.

Filles de Joie – Freudenmädchen

Von Marius Joa Publiziert am 1. Februar 2021

Drei unterschiedliche Freundinnen arbeiten als Prostituierte. “Filles de Joie – Freudenmädchen”, welcher auf der Internationalen Filmwoche in Würzburg im Original gezeigt wurde, erzählt vom Alltag der Frauen und ihren Problemen.

Die Erlösung der Fanny Lye

Von Marius Joa Publiziert am 31. Januar 2021

Das alljährliche Internationale Filmwochenende in Würzburg wurde für dieses Jahr zur Filmwoche expandiert und findet ausschließlich digital statt. Als ersten Film habe ich “Die Erlösung der Fanny Lye”, ein reduziertes Historiendrama über Religion und Selbstbestimmung von Regisseur Thomas Clay, gesehen.

Echo (2019)

Von Marius Joa Publiziert am 15. Februar 2020

Als letzten Film beim 46. Internationalen Filmwochenende Würzburg sah ich “Echo”, eine filmische Collage aus 56 kurzen Szenen, die alle in Island spielen.

Rezo

Von Marius Joa Publiziert am 13. Februar 2020

In “Rezo” (nicht zu verwechseln mit einem deutschen Youtuber), einer Mischung aus Doku und Zeichentrick, die auf dem 46. Internationalen Filmwochende in Würzburg gezeigt wurde, erzählt der renommierte georgische Künstler, Autor und Regisseur Rewas Gabriadze von seiner Kindheit nach dem Zweiten Weltkrieg und wie er zur Kunst kam…