splash
Willkommen
Herzlich Willkommen bei Vieraugen Kino.
Bei uns finden Sie aktuelle Filmkritiken in Sachen Kino, DVD und Fernsehen.
Viel Spaß!
Von Marius Joa. Publiziert am 7. April 2019

Nach meiner ersten Sichtung von “Vampire gegen Herakles” vor fast genau neun Jahren war ich ziemlich enttäuscht und entsprechend negativ fiel meine Kritik aus. Doch mittlerweile sehe ich den Sandalenfilm-Horror-Hybriden mit ganz anderen Augen…

 

Stolz und Vorurteil und Zombies

Von Marius Joa. Publiziert am 14. Juni 2016

Seit ein paar Jahren gibt es einen besonderen Trend in der Genre-Literatur. Klassische Romane werden mit Horror-Zutaten gewürzt. Die Verfilmung von Stolz und Vorurteil und Zombies ist die zweite Adaption dieser Mashups. Und ein gute Gelegenheit, das Werk von Jane Austen erstmals im Kino zu erleben…

6-10Stolz und Vorurteil und Zombies (Pride And Prejudice And Zombies)
Gesellschaftsdrama/Horrorfilm UK/USA 2016. FSK: Freigegeben ab 16 Jahren.
108 Minuten. Kinostart: 9. Juni 2016.
Mit: Lily James, Sam Riley, Jack Houston, Bella Heathcote, Douglas Booth, Matt Smith, Charles Dance, Sally Phillips, Suki Waterhouse, Ellie Bamber, Aisling Loftus, Millie Brady, Lena Headey u.a. Drehbuch und Regie: Burr Steers.
Nach Jane Austen und Seth Grahame-Smith.

Stolz und Vorurteil und Zombies_Poster

 

Liebe in Zeiten der Zombie-Apokalypse

Der Status als große Kolonialmacht hat dem britischen Empire nicht nur Gutes eingebracht. Im England des frühen 19. Jahrhundert breitet sich eine Zombie-Infektion immer weiter aus. Um dieser Bedrohung zu trotzen hat Mr. Bennet (Charles Dance) seine fünf Töchter in China zu passablen Kämpferinnen ausbilden lassen. Das Augenmerk von Mrs. Bennet (Sally Phillips) liegt dagegen darauf, die fünf jungen Damen alle mit wohlhabenden Männern zu verheiraten. Als der vermögende Mr Bingley (Douglas Booth) ein altes Anwesen in der Nähe erwirbt, stehen die Chancen auf eine aussichtsreiche Heirat gut, vor allem für die älteste Bennet-Schwester Jane (Bella Heathcote). Die selbstbewusste Eliza (Lily James) lernt auf einem von Bingley ausgerichteten Ball den passionierten Zombiejäger Mr. Darcy (Sam Riley) kennen. Die beiden sind sich überhaupt nicht grün. Erst als Zombies die Feierlichkeiten stören und Eliza Mut und Talent im Kampf beweist, scheint Darcy von ihr angetan zu sein. Doch noch andere Männer buhlen um Gunst und Eheversprechen der Frauen, wie der charismatische Offizier Mr. Wickham (Jack Houston) oder der pedantische Pfarrer Mr. Collins (Matt Smith)…

Stolz und Vorurteil und Zombies_Bennet-Schwestern Die Bennet-Schwestern wehren sich

Stolz und Vorurteil und Zombies, Sinn und Sinnlichkeit und Seemonster, Abraham Lincoln: Vampirjäger aber auch deutschsprachige Vertreter wie Sissy die Vampirjägerin: Scheusalsjahre einer Kaiserin, Winnetou unter Werwölfen oder Die Leichen des jungen Werther, die Vermischung populärer Literaturklassiker oder historischer Stoffe mit Genre-Kreaturen wie Zombies, Werwölfen und Vampiren begannen 2009 beim US-Verlag Quirk, wo Autor Seth Grahame-Smith seine mit marodierenden Zombies angereicherte Version von Jane Austens bekanntem Roman Stolz und Vorurteil (u.a. 2005 verfilmt) veröffentlichte. Während der ikonische US-Präsident Abraham Lincoln Vampire auf der großen Leinwand (ebenfalls nach Vorlage von Grahame-Smith) bereits 2012 jagte, zog sich die Verfilmung des Austen-Mashups etwas länger.

In der frühen Phase waren David O. Russell oder Mike Newell als Regisseure im Gespräch, während Oscar-Gewinnerin Natalie Portman nicht nur als Produzentin, sondern auch als Hauptdarstellerin vorgesehen war. Nach einigen Verschiebungen und Umbesetzungen übernahm der Amerikaner Burr Steers (17 Again) sowohl Drehbuch-Adaption als auch Regie. Die Dreharbeiten gingen in England von Ende September bis Ende November 2014 über die Bühne. Trotz der irrsinnigen Prämisse und damit verbundenem Trash-Potenzial entspricht die Leinwand-Adaption von Stolz und Vorurteil und Zombies nicht den Erwartungen, sowohl in negativer als auch positiver Hinsicht.

Der Film von Burr Steers ist keine herrlich überzeichnete Parodie, wie man sie von Mel Brooks (Spaceballs, Frankenstein Junior) oder dem ZAZ-Trio (Die nackte Kanone, Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug) kennt. Der Humor speist sich fast ausschließlich aus Jane Austens Vorlage, vor allem im dialogreichen Geschlechterkampf, aber auch in der Figur des Mr. Collins, dem überkorrekten und nervigen Pfarrer-Cousin der Bennet-Schwestern. Ansonsten gibt man sich hier ziemlich ernst, vor allem weil die Handlung des Austen-Romans fast vollständig übernommen und eben nur durch die Zombie-Bedrohung leicht geändert/ergänzt wurde. Leider fehlt dem Film genau diese große Portion ironische Überzeichnung, der Wille dem Szenario mit Trash-Attitüde zu begegnen. Im Fußball würde man sagen: solide gespielt, wenig riskiert und daher nur ein Remis.

Auf der Habenseite sind auf jeden Fall die Make-Up-Effekte, die nebelverhangenen Locations und die im Gegensatz zu anderen Werken vergleichsweise intelligenten Zombies, die nicht einfach hirnlos durch die Gegend kriechen, sondern sogar sprechen können. Außerdem sind die frisch infizierten Untoten nicht auf den ersten Blick als solche zu erkennen, was durchaus für Spannung sorgt.

In den wichtigsten Rollen kann die zum Teil namhafte Besetzung auch durchaus überzeugen, auch wenn die Chemie zwischen den beiden Hauptdarstellern Lily James (Downton Abbey, Cinderella, 2015) und Sam Riley (Control, Das Finstere Tal) durchaus etwas besser hätte sein können. Die beiden Game Of Thrones-Stars Charles Dance und Lena Headey werden in ihren recht kleinen Parts als Mr. Bennet bzw. Lady Catherine de Bourgh (die hier zur grimmigen Ausnahme-Zombie-Killerin stilisiert wird) eher verschenkt.

Es wirkt alles ganz ordentlich, hier und da hätte aber mehr kommen können, wenn nicht müssen. Das scheint das Hauptproblem von Stolz und Vorurteil und Zombies zu sein und damit wohl auch der Grund, warum der Film bei einem Budget von 28 Millionen Dollar nur 16 Millionen eingespielt hat. Der Hype um die Horror-Mashups ist eben schon verflogen, falls er jemals besonders stark war. Schade, denn das mindert die Chancen auf meinen besonderen Wunschfilm aus diesem Untergenre, nämlich Kabale und Liebe und Killerkaninchen.

Fazit: Stolz und Vorurteil und Zombies präsentiert sich mit seinem Schwerpunkt auf der Original-Vorlage von Jane Austen überraschend untrashig und ziemlich ernsthaft. Wohl deshalb ist nur ein mittelmäßiger Film herausgekommen. 6 von 10 Punkten.

Stolz und Vorurteil und Zombies_Darcy und Liz
Mr. Darcy und Elizabeth können sich nicht so recht leiden

 

Stolz und Vorurteil und Zombies_Biss
Die Zombie-Seuche breitet sich aus

Marius Joa, 14. Juni 2016. Bilder: Universum Film/Square One.

 

Stichwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Ähnliche Beiträge
Rubrik Kino

Kommentar hinterlassen